gedankenmüll

Veröffentlicht auf von Lina

Ein immer und immerwieder kehrender zustand bei mir ist wohl der selbsthass und die selbstzweifel. Das schlimmste an der sache ist das ich ic selbst dafür hasse mich zu hassen , also ein ziemlich komplizierter prozess , der in einem "Täufelskreis" gefangen ist. Frustabbau (und zwar schon fast täglich) finde ich im ewigen einkaufen. So richtig typisch frau. Ich kaufe sachen ein die ich schon habe , meine klamotten haben preischilder , nagellack wird nicht- oder höchstens einmal benutzt ,meine makeupsammlung reicht für mindestens 5 Pic-20110802-008jahre , mein schmuck kommt kaum zum gebrauch. Selbsteinsicht ist der beste weg zur besserung , mh? Ich könnte lachen , denn ich weiß es selber das ich süchtig nach dem geld ausgeben bin aber mich stört es nicht. Aber zumindest soeine droge als mich zusukiffen oder zu netten pillen zu greifen. Es hat schon echt ein großes ausmaß genommen. Warum ich das hier eigentlich poste ? Vielleicht ist das schreiben für mich eine art meine gedanken zu sortieren und mal luft über mich selbst auszulassen. Ich hoffe ich kan irgendwann selbst drüber lachen wie verwirrt ich war und wie sich alles zum positiven etwickelt hat.

 

Ich werde nun noch eine folge von Supernatural gucken. Macht übrigens süchtig.

Kommentiere diesen Post